Herzlich willkommen beim Diakonie-und Krankenpflegeverein Göppingen e.V.

 

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über unseren Verein, der zu den Trägervereinen der Diakoniestation Göppingen e.V. gehört. Sie finden Informationen über unsere Angebote und  aktuelle Neuigkeiten.

 

Zweck des Vereins

Der Verein versteht seine Aufgabe als Lebens-und Wesensäußerung der evangelischen Kirche und als Auftrag zur Ausübung christlicher Nächstenliebe. Zweck des Vereins ist, als Mitglied der Diakoniestation Göppingen e.V. die Pflegedienste an Kranken, Alten und Gebrechlichen zu fördern und Maßnahmen zu initiieren, die dies unterstützen. Insbesondere unterstützt der Verein Maßnahmen für pflegende Angehörige, kranke oder hilfsbedüftige Personen und nicht erwerbsmäßig tätige Pflege-und Betreuungspersonen, die von dem Verein selbst oder durch andere gemeinnützige Vereine durchgeführt werden. Eingeschlossen sind auch präventive und rehabilitative Maßnahmen.

 

Sie haben ein Herz für Menschen, die Hilfe brauchen?

Sie haben ein wenig Zeit, und möchten diese anderen Menschen schenken?

Dann sind Sie genau bei uns richtig.

Um zu helfen brauchen wir Sie! - Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie sich gerne in einem Besuchsdienst, bei Spaziergängen mit älteren Menschen oder bei anderen Diensten engagieren möchten. Wir freuen uns auf Sie! Kontakt: 23775 oder 9606813

 

 

Schulungsreihe für Ehrenamtliche in der ambulanten Seniorenarbeit

Neues Projekt geht an den Start

Gemeinsam für ein gutes Leben im Alter
Die meisten Menschen möchten in ihrer eigenen Wohnung alt werden. Damit sie weiterhin ihren Alltag bewältigen können und nicht vereinsamen, ist ergänzend zu den professionellen Hilfen soziales Engagement gefragt.
Wir suchen SIE! Ehrenamtliche Patinnen und Paten, die alleinlebende Menschen zuhause besuchen, begleiten und unterstützen.
Für diese vertrauensvolle Aufgabe werden Sie in einer neuen zukunftsorientierten Qualifizierungsreihe umfassend vorbereitet und geschult.
Während Ihres Einsatzes werden Sie nicht allein gelassen, sondern von der Einsatzleitung professionell unterstützt.

Mehr Informationen

Flyer mit Anmeldung

Wechsel beim Gedächtnistraining

v. l. n. r. Mechthild Friz; Gedächtnistrainerin Suse Braun und die zukünftige Leiterin des Gedächtnistrainings Christiane Honold

v. l. n. r. Mechthild Friz; Gedächtnistrainerin Suse Braun und die zukünftige Leiterin des Gedächtnistrainings Christiane Honold

Die 1. Vorsitzende des Diakonie- und Krankenpflegeverein Göppingen e.V., Mechthild Friz dankt und verabschiedet die langjährige Gedächtnistrainerin Suse Braun und gratuliert der zukünftigen Leiterin des Gedächtnistrainings Christiane Honold zum Zertifikat „Gedächtnistraining“.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 05.08.20 | 75 Jahre Hiroshima: „Nicht nachlassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“

    Am 6. August 1945 warfen die USA die eine Atombombe über Hiroshima ab; es war die erste Atombombe, die jemals in einem Krieg eingesetzt wurde. „Hiroshima/Nagasaki mahnen uns bis heute, nicht nachzulassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“ sagt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    mehr

  • 05.08.20 | Bei Explosion in Beirut auch evangelische Kirche beschädigt

    Bei der verheerenden Explosion in Beirut ist auch eine evangelische Kirche stark beschädigt worden. Betroffen seien die Kirche und die Gemeinderäume der Nationalen Evangelischen Kirche von Beirut (NECB) sowie das Gebäude der Theologischen Hochschule (NEST), teilte die „Evangelische Mission in Solidarität“ (EMS) in Stuttgart mit: „Sämtliche Fenster, auch die kostbaren Glasfenster der Kirche, wurden zerstört, einige Decken sind eingestürzt.“ Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gebe es jedoch keine Nachrichten über Verwundete unter den Angehörigen dieser Einrichtungen, sagte ein Sprecher des Missionswerks am Mittwoch dem Evangelischen Pressedienst (epd). 

    mehr

  • 04.08.20 | …in Christus, im Glauben, im Nächsten und in der Liebe.

    Die Weihnachtsgeschichte ist für Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg (DWW), der diakonische Text der Bibel schlechthin. Gott kommt als hilfloses Wickelkind in die politische und gesellschaftliche Realität. Steuerschätzung, Meldepflicht. Für Fremde kein Platz; für Arme nur am Rand. Elk-wue.de hat mit ihm über Diakonie und seine Arbeit gesprochen. Im November tritt er in den Ruhestand. 

    mehr